• Positionierung Schloss Hof 1

    Gesamtareal Schloss Hof
    Foto © Lois Lammerhuber

    Aerial view of palace and grounds
    Photo © Lois Lammerhuber

  • Positionierung Schloss Hof 2

    Ansicht Schloss, Blick vom Barockgarten
    Foto © Hertha Hurnaus

    Hof Palace, view from baroque garden
    Photo © Hertha Hurnaus

  • Positionierung Schloss Hof 3

    Einführungsraum Kassenhof Schloss

    Introductory room ticket office courtyard

  • Positionierung Schloss Hof 4

    Einführungsraum Kassenhof Modell Areal Schloss Hof

    Introductory room ticket office courtyard, model of Schloss Hof estate

Positionierung Schloss HofNiederösterreich (A)

PROJEKTFELDER: Leitpläne
AUFTRAGGEBER: Marchfeldschlösser Revitalisierungs- und Betriebsges.m.b.H.
TEAM: Dieter Bogner, Katharina Knoll
ZEITRAUM: 2012−2014

UNSERE LEISTUNGEN:
Entwicklung eines Leitfadens für die inhaltliche Ausrichtung von Schloss, Garten und Wirtschaftstrakt von Schloss Hof

Mehr erfahren

Inhaltliche Ausrichtung
Nach umfangreichen mehrjährigen Sanierungsarbeiten erstrahlt seit 2010 das Barockjuwel im Marchfeld - von Prinz Eugen erbaut und von Maria Theresia als Witwensitz genutzt - wieder in neuer Pracht. Mit dem imposanten Schlossbau, der Barockgartenanlage mit sieben Terrassen und dem weitläufigen Wirtschaftsareal eignet sich die Anlage als Top-Ausflugsziel für Jung und Alt. 2012 wurde entschieden, Schloss Hof stärker inhaltlich zu positionieren und die vielfältigen Angebote durch eine thematische Klammer zu verbinden.

Im Rahmen eines ersten groben Konzepts hat bogner.cc Empfehlungen zur inhaltlichen Ausrichtung und zur Schärfung der Einzelinstitutionen (Schloss, Barockgarten, Gutshofareal) erarbeitet. Im Kern sieht der Konzeptansatz vor, Prinz Eugen als „Hausherrn“ einzuführen und ihn intensiv in der Kommunikation innerhalb des Areals aber auch in der Außenwerbung zu nutzen. Der zweite Ansatz betrifft die Form der Vermittlung und Erzählung von Geschichten: geschildert wird aus dem Blickwinkel der Leute (Herrschaft und Bedienstete), die im Schloss, Barockgarten und im Gutshofbereich leben und arbeiten.

2013 folgte die Ausarbeitung der skizzierten Erzählstränge, ausgehend von möglichen Rundgängen. Das Konzeptpapier enthält zudem Vorschläge für die Umsetzung sowie die Skizzierung eines Informations- und Orientierungssystems.

Teilprojekt Einführungsräume
Unmittelbar im Anschluss an den Kassa- und Informationsbereich wurden zwei Einführungsräume geschaffen, die auf den Besuch der großen Barockschlossanlage einstimmen und eine erste räumliche wie inhaltliche Orientierung bieten sollen. Den Einstieg bietet ein Miniaturmodell der Anlage mit Kennzeichnung der vielfältigen Angebote am Areal. An der Wand befinden sich ergänzende Kurzinformationen zu den Highlights von Schloss Hof in Form von Abrissblöcken, die zur Mitnahme und als Guide gedacht sind. Ein 5-minütiger Animationsfilm erzählt den geografischen und zeitgeschichtlichen Kontext von Schloss Hof und seines Erbauers und Hausherrn Prinz Eugen von Savoyen.

Ideenwettbewerb Gutshof
bogner.cc hat die Abwicklung eines Ideenwettbewerbs zur Aktivierung und Attraktivierung des Gutshofsareals koordiniert und begleitet. Die Gewinner, das Team von Erlebnisplan, Luzern, haben eine spannende Dramaturgie für den barocken Gutshof, einen der größten Europas, entwickelt: Das aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gebäudetrakte, Höfe, Gärten, Tiergehege und Koppeln bestehende Areal bietet nun ein lebendiges Ambiente, das lehrreiche wie unterhaltsame interaktive Erfahrungen, Naturerlebnisse und Tierbegegnungen verbindet. 

Weitere Einzelprojekte, die von bogner.cc für Schloss Hof realisiert wurden:
Dauerausstellung „Der Krieger, die Witwe und ihr Sohn“ in der Beletage
Dauerausstellung im Bäckenhof

Positionierung Schloss Hof 5


PROJEKTPARTNER Einführungsräume
Ausstellungsgestaltung: Arch. Andreas Burghardt, Wien
Holzmodell: Modellwerkstatt Gerhard Stocker, Wien
Einführungsfilm: ZONE Media GmbH, Wien
Grafik: Cora Akdogan, Wien
Illustration Prinz Eugen: Chris Scheuer