• Friedrich Kiesler Lebenswelten 1

    Raumstadt, 1925/2010. Belvedere, Wien. MAK-Ausstellungshalle
    © MAK/Georg Mayer

    Raumstadt/City in Space, 1925/2010. Belvedere, Vienna. MAK exhibition hall
    © MAK/Georg Mayer

  • Friedrich Kiesler Lebenswelten 2

    Raumstadt, 1925/2010. Belvedere, Wien. MAK-Ausstellungshalle
    © MAK/Georg Mayer

    Raumstadt/City in Space, 1925/2010. Belvedere, Vienna. MAK exhibition hall
    © MAK/Georg Mayer

  • Friedrich Kiesler Lebenswelten 3

    Ausstellungsansicht, MAK-Ausstellungshalle
    © MAK/Georg Mayer

    View of exhibition, MAK exhibition hall
    © MAK/Georg Mayer

Friedrich Kiesler. LebensweltenMAK Wien (A)

PROJEKTFELDER: Ausstellungsprojekte
AUFTRAGGEBER: MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst in Wien
TEAM: Dieter Bogner
ZEITRAUM: 2015/2016
AUSSTELLUNGSDAUER: 15. Juni−2. Oktober 2016

UNSERE LEISTUNGEN:
Ausstellungs- und Katalogkonzeption und Betreuung der Umsetzung (gemeinsam mit Maria Lind und Bärbel Vischer, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung Wien/Gerd Zillner)

Mehr erfahren

Friedrich Kieslers transdisziplinäres künstlerisches Konzept, entwickelt im Wiener Kontext der Jahrhundertwende, beeinflusste nicht nur über Jahrzehnte die amerikanische Kunstszene, sondern stößt auch heute wieder auf größtes Interesse in der internationalen zeitgenössischen Kreativszene. Von 14. Juni bis 2. Oktober 2016 zeigte das MAK in Wien eine von Dieter Bogner, Maria Lind und Bärbel Vischer kuratierte umfangreiche Ausstellung, die die Aktualität von Kieslers ganzheitlichem Schaffen in Malerei und Skulptur, Architektur und Design, Theater und Film zur Anschauung brachte und seine correalistische Theorie ebenso zur Diskussion stellte wie seine innovative kuratorische und gestalterische Ausstellungspraxis.
Der Fokus lag auf bedeutenden historischen Werken Kieslers aus unterschiedlichen Sparten, deren Wahrnehmung und zeitgenössische Interpretation durch prozesshafte künstlerische Interventionen und performative Arbeiten von sechs internationalen Künstler_innen – Leonor Antunes, Céline Condorelli, Verena Dengler, Lili Reynaud-Dewar, Apolonija Sustersic und Rirkrit Tiravanija – erweitert wurde.

Zur Ausstellung erschien ein umfangreicher Katalog, erhältlich im MAK Design Shop.
Friedrich Kiesler Lebenswelten